Telefon 0671 - 2135420
Mo.-Fr. 9-13 und 14-18 Uhr
Sie sind hier: Home / AGB

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN


§ 1 Geltungsbereich

Für die Geschäftsbeziehung zwischen AUDIOWERK e. Kfm. und dem Käufer gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung. Sie sind Bestandteil jedes von uns abgeschlossenen Vertrages. Diese AGB haben Vorrang vor allen Geschäfts-, Liefer-, Vertrags- und Einkaufsbedingungen des Kunden. Solche allgemeinen Geschäftsbedingungen des Kunden werden auch dann kein Vertragsbestandteil, wenn AUDIOWERK e. Kfm. solchen Bedingungen nicht widerspricht.


§ 2 Vertragsabschluß und Rücktritt

2.1
Unsere Angebote, Preisangaben und Lieferzeiten sind freibleibend.

2.2
Mit seiner Bestellung erklärt der Käufer verbindlich, die von ihm bestellte Ware erwerben zu wollen.

2.3
Der Kaufvertrag kommt zustande, wenn wir binnen zwei Wochen ab Bestellzugang den Auftrag durch Lieferung der Ware, bzw. durch Zusendung einer Auftragsbestätigung in Textform annehmen.

2.4
Verbraucher, im Sinne des § 13 BGB, werden ausdrücklich auf das zu ihren Gunsten bestehende Widerrufsrecht hingewiesen. Sie können den Vertrag schriftlich (auch per E-Mail) oder durch Rücksendung der Ware innerhalb von zwei Wochen widerrufen. Sofern der Bestellwert mehr als 40,00 Euro beträgt, werden dem Verbraucher die Kosten der Rücksendung erstattet. Der Widerruf kann ohne Begründung erfolgen und ist zu richten an: AUDIOWERK e. Kfm., Schulstrasse 30, 55595 Hargesheim, Fax: 0671-2135419, Mail: reklamation{/at\}audiowerk.eu.

2.5
Ein Widerrufsrecht besteht nicht bei Audio- oder Videoaufzeichnungen (z.B. CDs, Videokassetten, DVDs) oder Software, die entsiegelt worden ist, ferner nicht bei Leistungen, die Online (z.B. Software zum Download) übermittelt worden sind.

2.6
Unternehmern und juristischen Personen des öffentlichen Rechts steht das vorgenannte Widerrufsrecht nicht zu. Bei Umtausch-, Rücknahme- oder Gutschriftersuchen, deren Ursache von uns nicht zu vertreten ist, erfolgt eine Abwicklung auf dem Kulanzwege nur nach schriftlicher Bestätigung durch den Verkäufer. Grundsätzliche Voraussetzung hierfür ist die Beschaffenheit der Ware und deren wiederverkaufsfähiger Zustand. Der zu erwartende Erstattungsbetrag ergibt sich aus dem zum Zeitpunkt des Eingangs zu erzielenden Wiederverkaufspreises, abzüglich einer Storno-/Bearbeitungsgebühr von 20,00 EUR.


§ 3 Preise, Versand und Lieferung

3.1
Unsere Lieferungen erfolgen, wenn nicht anders vereinbart, ab Lager Hargesheim. Der Versand erfolgt grundsätzlich auf Kosten und Risiko des Käufers.

3.2
Bei Lieferungen in EU-Staaten benötigen wir vorab die gültige Umsatzsteuer-Identnummer. Ansonsten berechnen wir die derzeit gültige Umsatzsteuer der Bundesrepublik Deutschland. Bei Lieferungen in das übrige Ausland liefern wir umsatzsteuerfrei.

3.3
Erfolgt die Lieferung über den DPD-Paketdienst, so ist sie bis zu einem Netto-Betrag von € 520,00 pro Versandstück gegen Verlust und Transportschäden versichert (DPD-Versicherung - Details unter www.dpd.net/files/DPD_GTC_de_de.pdf). Auf Wunsch versichern wir die Warenlieferung in der Höhe des Wiederbeschaffungswertes gegen entsprechenden Aufpreis.

3.4
Für die Zusendung von Gegenständen an uns trägt der Kunde die Gefahr, soweit es sich dabei nicht um die Rücksendung mangelhafter Ware handelt. Die Transportkosten werden nur für die Rücksendung von berechtigt beanstandeten Waren ersetzt.

3.5
Teillieferungen durch uns sind zulässig und gelten als selbstständige Lieferungen. Sie können sofort in Rechnung gestellt werden.


§ 4 Lieferfristen, Reklamation und Rücktritt

4.1
Als verbindliche Lieferfristen gelten ausschließlich die schriftlich von uns bestätigten Liefertermine. Alle Artikel, die bei uns ab Lager sofort verfügbar sind, werden in der Regel innerhalb von 24 Stunden auf den Versandweg gebracht. Sind Artikel nicht sofort verfügbar, so dass sich die Lieferzeit verzögert, wird der Käufer unverzüglich davon unterrichtet.

4.2
Die vereinbarte Lieferfrist beginnt mit der unwidersprochenen oder bestätigten Bestellung.

4.3
Die Lieferfrist verlängert sich ggf. um die Zeit, bis der Käufer alle Angaben und Unterlagen übergeben hat, welche für die Ausführung des Auftrages notwendig sind (wie z.B. Händlerregistrierung, Gewerbenachweis, Handelregisterauszug, Umsatzsteuer-ID-Nr. oder Bankabbuchung).

4.4
Die Annahme der Bestellung erfolgt unter dem Vorbehalt richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung. AUDIOWERK e. Kfm. ist daher zum Rücktritt berechtigt, wenn der Vorlieferant, aus Gründen die nicht von uns zu vertreten sind, seiner vertraglichen Lieferverpflichtung nicht oder nicht rechtzeitig nachkommt. In diesem Fall wird der Käufer unverzüglich benachrichtigt und der ggf. bereits bezahlte Kaufpreis umgehend zurück erstattet.

4.5
Für Reklamationen unter Kaufleuten gilt im wesentlichen § 377 ff. des HGB. Lieferungen sind unverzüglich auf offensichtliche oder auch verdeckte Transportschäden zu überprüfen. Diese sind dem Verkäufer unverzüglich, bei verdeckten Mängeln spätestens jedoch 14 Tage nach Lieferung, anzuzeigen.

4.6
Bei Verdacht auf Transportschäden oder auf fehlende Ware, ist die Versandverpackung zur Ansicht durch einen Gutachter aufzubewahren. In jedem Fall hat der Kunde die im Rücksendeformular abgedruckten Hinweise zu beachten.

§ 5 Eigentumsvorbehalt
5.1
Die Kaufsache bleibt Eigentum von AUDIOWERK e. Kfm. bis zur Erfüllung sämtlicher diesem gegen den Auftraggeber/Käufer aus der Geschäftsverbindung zustehenden Ansprüche einschließlich Nebenforderungen (Rücklastschriften, Mahnspesen, Finanzierungskosten, Zinsen usw.). Bei vertragswidrigem Verhalten des Auftraggebers/Käufers ist AUDIOWERK e. Kfm. berechtigt, die Kaufsache zurückzuverlangen. In der Zurücknahme, sowie in der Pfändung der Vorbehaltssache liegt kein Rücktritt vom Vertrag. Wir können uns aus der zurückgenommenen Vorbehaltsware durch freihändigen Verkauf befriedigen. Bei Pfändungen oder sonstigen Eingriffen Dritter hat uns der Auftraggeber/Käufer unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.

5.2
Für den Fall der Veräußerung des Liefergegenstandes oder der Neuware tritt der Aufraggeber/Käufer hiermit seinen Anspruch aus der Weiterveräußerung gegen den Abnehmer mit allen Nebenrechten sicherungshalber an AUDIOWERK e. Kfm. ab, ohne dass es noch besonderer Erklärungen bedarf. Die Abtretung gilt jedoch nur in Höhe des Betrages, der dem von AUDIOWERK e. Kfm. in Rechnung gestellten Preis des Liefergegenstandes entspricht.


§ 6 Zahlungsbedingungen

6.1
Die Forderungen aus unseren Rechnungen sind nach unserer Wahl, sofern nichts anderes vereinbart ist, per Vorauskasse, Nachnahme oder Abbuchungsauftrag zahlbar. Unbeschadet einer einzelvertraglichen Regelung ist der Rechnungsbetrag sofort bei Lieferung oder Abholung fällig. Eine Zahlung gilt erst dann als erfolgt, wenn über den Betrag frei verfügt werden kann.

6.2
Der Käufer kommt auch ohne Mahnung in Verzug, wenn die Forderung nach Ablauf von 30 Tagen nicht oder nicht vollständig beglichen ist. Mit Zugang einer Mahnung tritt Verzug ggf. auch vor Ablauf von 30 Tagen nach Zugang der Rechnung ein.

6.3
Im Falle eines Zahlungsverzuges sind wir berechtigt, Verzugszinsen in Höhe von 5% über dem jeweiligen Basiszinssatz der EZB zu berechnen. Einzugsspesen oder Gebühren für eine Rücklastschrift mangels Deckung gehen zu Lasten des Käufers oder können der Forderung zugerechnet werden.

6.4
Kommt der Käufer seinen Zahlungsverpflichtungen nicht vertragsgemäß nach, oder stellt er seine Zahlungen ein, oder werden Umstände bekannt, die seine Kreditwürdigkeit in Frage stellen, so sind wir berechtigt die gesamte Restschuld fällig zu stellen.

6.5
Ein Aufrechnungsrecht steht dem Käufer nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt, unbestritten oder von uns anerkannt sind. Der Käufer ist zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechtes nur dann befugt, wenn sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht. Unternehmer können ein Zurückbehaltungsrecht gegenüber unseren Forderungen nicht geltend machen.

§ 7 Gewährleistung und Haftungsbegrenzung

7.1
Wir gewährleisten für eine Dauer von 24 Monaten ab unserem Lieferdatum, dass die Liefergegenstände nach dem jeweiligen Stand der Technik frei von Fehlern und Mängeln sind. Eine Haftung für die normale Abnutzung ist ausgeschlossen. Bei gebrauchter Ware beträgt die Gewährleistungsdauer 12 Monate ab Lieferdatum.

7.2
Soweit der Hersteller für die gelieferte Ware gegenüber dem Auftraggeber/Käufer einen freiwilligen, erweiterten Gewährleistungsumfang als AUDIOWERK e. Kfm. anbietet, kann der Käufer den für ihn vorteilhafteren Garantieumfang gegenüber dem Hersteller beanspruchen. AUDIOWERK e. Kfm. steht dem Käufer hierbei als Ansprechpartner und Vermittler zwischen Käufer und Hersteller zur Verfügung. Die Garantieleistungen richten sich in diesem Fall ausschließlich nach den Bedingungen und dem Inhalt der Herstellergarantie. Eine eigene Verpflichtung über die Vermittlung derartiger Garantieansprüche und die Bemühung um Realisierung steht dem Käufer gegenüber AUDIOWERK e. Kfm. nicht zu.

7.3
Keine Gewähr übernehmen wir für Mängel und Schäden, die aus ungeeigneter oder unsachgemäßer Verwendung, Nichtbeachtung von Anwendungshinweisen oder fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung entstanden sind. Dies gilt insbesondere für den Betrieb der Gegenstände mit falscher Stromart oder -spannung sowie Anschluss an ungeeigneten Stromquellen. Das gleiche gilt für Mängel und Schäden, die aufgrund von Brand, Blitzschlag, Explosion oder netzbedingten Überspannungen, Feuchtigkeit aller Art, falscher oder fehlender Programm-Software und/oder Verarbeitungsdaten zurückzuführen sind, es sei denn, der Käufer weist nach, dass diese Umstände nicht ursächlich für den gerügten Mangel sind. Darüber hinaus erlischt die Gewährleistung, wenn der Käufer Eingriffe und/oder Reparaturen an Geräten vornimmt oder durch Personen vornehmen lässt, die nicht von uns autorisiert wurden, sofern der aufgetretene Mangel darauf beruht.

7.4
Offensichtliche Mängel sind spätestens binnen zwei Wochen nach Empfang der Lieferung schriftlich anzuzeigen, wobei zur Fristwahrung die rechtzeitige Absendung genügt; anderenfalls sind hierfür alle Mängelansprüche ausgeschlossen. Im kaufmännischen Verkehr gilt vorrangig § 377 HGB.

7.5
Ist ein Liefergegenstand mangelhaft, sind wir nach unserer Wahl zur Ersatzlieferung (Nacherfüllung) oder zur Nachbesserung berechtigt. Mehrfache Nachbesserungen sind zulässig. Sofern die Nachbesserung unternommen wird und diese nicht durchführbar oder mit unverhältnismäßig hohen Kosten verbunden ist, ist der Kunde schon jetzt stattdessen mit einer Ersatzlieferung einverstanden. Weitergehende Rechte, insbesondere die Rückgängigmachung des Kaufvertrages, können nur nach Ablauf einer angemessenen Frist zur Nachbesserung oder dem zweimaligen Fehlschlagen der Nachbesserung geltend gemacht werden.

7.6
Durch einen Austausch im Rahmen der Gewährleistung/Garantie treten keine neuen Gewährleistungs-/Garantiefristen in Kraft.

7.7
Mit Ausnahme der Haftung für eine Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit sind weitergehende Ansprüche des Käufers - gleich aus welchem Rechtsgrund - ausgeschlossen, soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Wir haften deshalb nicht für Schäden, die nicht am Liefergegenstand selbst entstanden sind; insbesondere haften wir nicht für entgangenen Gewinn oder sonstige Vermögensschäden des Käufers. Unberührt bleiben die verschuldensunabhängige Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz und die Haftung für die schuldhafte, vorsätzliche oder grob fahrlässige Verletzung unserer Vertragspflichten. Die Haftung ist jedoch auf den vorhersehbaren, vertragstypischen Schaden begrenzt. Der Käufer stellt uns von der Produkthaftung frei als er selbst oder unser Zulieferer für den vertragstypischen Schaden verantwortlich sind.

7.8
Wir haften nicht für die Wiederherstellung von Daten, es sei denn, dass wir den Verlust vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht haben und der Käufer sichergestellt hat, dass eine Datensicherung erfolgt ist, so dass die Daten mit vertretbarem Aufwand rekonstruiert werden können.

7.9.
Zur Abwicklung von Gewährleistungsansprüchen beachten Sie bitte die Hinweise in unserem Rücksendeformular.

§ 8 Datenschutz

Wir sind berechtigt, alle Daten, die Geschäftsbeziehungen mit dem Kunden betreffen, unter Beachtung des Bundesdatenschutzgesetzes zu verarbeiten.

§ 9 Teilunwirksamkeit, Gerichtsstand, anwendbares Recht

9.1
Sollten einzelne Bestimmungen unwirksam sein, so soll dies auf Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen und des Vertrages als solchen ohne Einfluss bleiben.

9.2
Für alle Geschäftsvorgänge und daraus resultierende Rechtsstreitigkeiten gilt ausschließlich deutsches Recht. Im Geschäftsverkehr mit Kaufleuten und mit juristischen Personen des öffentlichen Rechts wird als Gerichtsstand für alle aus dem Vertrag sich ergebenden Rechtsstreitigkeiten, Bad Kreuznach vereinbart. Wir sind jedoch auch berechtigt, am Sitz des Käufers zu klagen. Im Geschäftsverkehr mit Verbrauchern innerhalb der Europäischen Union kann auch das Recht am Wohnsitz des Verbrauchers anwendbar sein sofern es sich zwingend um verbraucherrechtliche Bestimmungen handelt.
Stand: 01.09.2016